Heavy Metal: Energie- und materialeffiziente Umformtechniken

In einem Film des VDI mit Förderung des Bundesumweltministeriums wird RUD-Schöttler als eines von zwei Unternehmen vorgestellt, die die Branche durch Einsatz innovativer Technologien und Verfahren vorantreiben.

Die Nutzung unseres Linearhammers revolutioniert nicht nur die Schmiedetechnik durch den gezielten Einsatz der Kräfte, auch die Umwelt profitiert. Gegenüber dem Einsatz herkömmlicher Technologien spart der servogetriebene Linearhammer 130 t CO2 und 337500 kWh Energie pro Jahr ein.

Deshalb wird in dem neuen Film "Heavy Metal: Energie- und materialeffiziente Umformtechniken", den der VDI mit Unterstützung des Bundesumweltministeriums produziert hat, RUD-Schöttler als eines von zwei Unternehmen mit Einsatz zukunftsweisender Technologien vorgestellt.

>> Mehr dazu in den Worten des VDI 

Heavy Metal: Energie- und materialeffiziente Umformtechniken

Zurück zu den News